Test – Vergleiche – Finde das beste Rod Pod

Rod Pod Test - Erfahrungen und Vergleiche

Rod Pod Test – Rutenhalter und Auflage unter der Lupe

Rod Pod Test und VergleichWenn man sich ein neues Rutenhalter kaufen möchte, ist ein Rod Pod Test sehr hilfreich. Doch welche Kriterien sind in so einer Auswertung für uns ausschlaggebend. Was bewegt uns dazu, dass jeweilige Produkt letztendlich zu kaufen. Eventuell das Design,Stabilität, der Preis oder die vielen Verstellbar – Einstellmöglichkeiten. Eins weiß ich aber genau! Dem Karpfen bzw. generell dem Fisch ist es egal mit welchem System ihr angeln geht. Die letztendliche Frage vor dem eigentlichen kauf, muss sich jeder selbst beantworten. Der Rutenhalter sollte beim Angeln (Karpfenangeln) die Ruten richtig festhalten können.

Meiner Meinung nach, kann man einen Rod Pod Test gar nicht richtig durchführen. Die Bedürfnisse des jeweiligen Anglers, sowie die Situation der Gegebenheiten sind bei jedem von uns beim angeln anders. Wir haben eine weitläufige Vorstellung davon, wie unser perfektes Rod Pod aussehen soll. Das einzige was wir machen können, ist die Produkte untereinander zu vergleichen. Soll heißen, Design, Material, Verarbeitungsqualität, Stabilität, Einstellmöglichkeiten und letztendlich sollte der Preis noch stimmen.

Viele Kriterien die berücksichtigt werden müssen. Die große Auswahl an Angeboten ist es nicht gerade hilfreich das richtige Rod Pod zu finden. Dennoch gibt es eine Möglichkeit einen Persönlichen Test – Vergleich durchzuführen. So sollte jeder das passende Rutenhalter zum angeln auf Karpfen oder andere Fische für sich finden.

Wie findet man das richtige Rutengestell für sich?

Hierzu habe ich euch ein paar Beispiele aufgelistet, wie man seinen Persönlichen Rod Pod Test durchführen kann. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten. Wir können auf Freunde hören oder uns die Videos der Hersteller anschauen. Selbst in renommierten Fachzeitschriften findet man hin und wieder ausführliche Testberichte. Eine gutes Kriterium um zu erfahren ob das ausgesuchte Pod gut oder schlecht ist, sind Kundenmeinungen von Käufern.

Gerade die Angebote von Amazon sind meiner Meinung nach sehr interessant zu durchforsten. Hier hat man die Wahl zwischen günstigen Modellen oder Bestsellern mit den besten Erfahrungswerten. Aber im großen und ganzen entscheidet letztendlich Ihr selbst welcher Rutenhalter am besten zu euch passt. Hier einige Angebote zum anschauen!

* = Affiliate Links / Bilder und Daten von Amazon Product Advertising API

Die Beine eines Rod Pod

Bei einer Neuanschaffung eines Rutenhalter, hat man die Wahl zwischen einem Rod Pod mit 3 oder 4 Beine. Meiner Meinung nach ist es Geschmackssache. Bei einem Rutenhalter mit 4 Beine ist das exakte ausrichten für eine gute Stabilität etwas aufwendiger. Dennoch sollte man darauf achten, das man die Beine in der länge und ihrem Neigungswinkel verstellen kann. Gerade in abschüssigen Gelände und schwer erreichbaren Angel Gewässer ist das sehr sinnvoll und von Vorteil.

Banksticks und Buzzer Bar – Erdspieße

Wenn man gerne mobil und flexibel sein möchte, finde ich Banksticks und Buzzer Bar eine gute alternative. Ob nun zum Karpfen oder Raubfisch angeln. Hierbei gibt es unterschiedliche Systeme. Das aufbauen ist recht simpel und der Rutenhalter ist schnell zum angeln aufgebaut. Bei den meisten Banksticks Systemen ist im Lieferumfang eine praktische Tasche mit dabei. Das erleichtert nicht nur den Transport, sondern man kann je nach Größe der Tasche die Bissanzeiger montiert verstauen. Günstige Bankstick und Buzzer Bar Sets gibt es schon für kleines Geld zu kaufen. Man muss sich nicht in Unkosten stürzen. Natürlich kann man auch separat eine Trage Tasche für sein System kaufen. Ein weiterer Vorteil von Banksticks und Erdspieße ist natürlich das Gewicht. Es ist deutlich geringer als bei einem Rod Pod.

Videos zu Rod Pod Test

Jeder von uns kennt die zahlreichen Videos von Herstellern und Testanglern der unterschiedlichsten Markennamen. Sie werben für ein neu entwickeltes Produkt. Im Großen und Ganzen ist es einfach nur Werbung. Doch wir können Nutzen daraus ziehen. In diesen Test Videos, wird alles genauesten unter die Lupe genommen. Das Pod wird ausführlich gezeigt und beschrieben. Zum Beispiel welche Einstellmöglichkeiten wir haben um das neue Rod Pod am See zu positionieren. Einige gehen in diesen Videos auch auf altbekannte Probleme mit dem Vorgängermodellen ein. So kann man sehen welche Erneuerungen gemacht worden sind, die bei einem längeren Rod Pod Test (Langzeittest) aufgetreten sind. Diese sollte man dann auch bei seinem neuen Pod (andere Marken) berücksichtigen.

Fox Ranger MK 2
zum Angebot*
Full Metal Tackle Pocket Pod
zum Angebot*
Fox Horizon Duo Pod
zum Angebot*
* = Affiliate Links / Daten von Amazon Product Advertising API

Kundenmeinungen von Käufern

Meiner Meinung nach, ist es die beste Möglichkeit einen persönlichen Rod Pod Test durchzuführen. Hier treffen unterschiedliche Kunden und Meinungen aufeinander. Aus diesem Grund finde ich Amazon Kundenbewertungen so interessant. Hier haben die Käufer auch nach mehreren Monaten die Möglichkeit, ein Produkt zu bewerten. So kann man erlesen wo die Vorteil sowie die Nachteile bei dem jeweiligen Artikel wirklich liegen. Das sind auch meine persönlichen Beweggründe wie ich meinen eigenen Rod Pod Test durchführe.

Anaconda Rod Pod Test

Anaconda Rod Pod TestHier könnt ihr meinen selbst durchgeführten Rod Pod Test lesen. Getestet habe ich das High Tower von Anaconda. Über ein Jahr lang war die Rutenauflage bei mir im ständigen Einsatz. Es wurde an Flüssen, Seen und mehreren Weihern auf seine Tauglichkeit getestet. Im Laufe der Zeit habe ich das Pod auch noch etwas in der Optik Modifiziert und meinen Bedürfnissen angepasst. Aber dazu kommen wir später. Leider gab es in meinem Langzeittest einige Dinge, die mir negativ aufgefallen sind. Doch eins nach dem anderen.

abnehmbare Füße mit Erdspieß Vorteile:

  1. Das Pod kann auf allen Untergründen aufgebaut werden. Die Gummifüße können abgenommen werden. Darunter verbergen sich kleine Erdspieße. Das sorgt für einen besseren halt in der Wiese.
  2. Obwohl es nur drei Beine hat, steht es in jedem Neigungswinkel fest auf dem Boden. Selbst wenn man die Bremse sehr fest einstellt.
  3. Dank vieler Einstell, Schwenk und Neigungstellungen, ist eine perfekte Ausrichtung der Ruten möglich.
  4. Stabile und langlebige Schnellverschlüsse die auch nach hundertmal immer noch wie am ersten Tag funktionieren.
  5. Die Mittelstange kann auf viele Ruten längen angepasst werden. Durch einfaches zusammen oder auseinander schieben der Mittelstange, finden man immer den richtigen Abstand zwischen Rollen und Bissanzeiger. So kann der Swinger optimal ein gehangen werden.
  6. Schöne und Bullige Optik die zum genaueren hinschauen einlädt.

Rostende Schrauben beim TestNachteile:

  1. Die Schrauben an den Schnellverschlüssen fangen an zu Rosten.
  2. Das Anpassen der Füße (Beine) je nach Unebenheiten, geht zwar leicht, aber es dauert seine Zeit bis es stabil steht und angepasst ist.
  3. Aufbauzeit des ganzen Rod Pods bis alles perfekt sitzt ca. 5-7 Minuten.
  4. Der mittlere Swinger, beim verwenden der dritten Rute, schlägt beim abfallen gerne schon mal gegen die untere Querverbindung der Buzzerbars.

Fazit:

Fazit des TestsIm großen und ganzen ist das Pod sehr gut. Es ist für alle Einsatzbereiche gleich gut geeignet. Es spielt keine Rolle, ob man an einem Weiher oder einem Fluss seine Ruten ins Wasser bringen will. Durch die vielen Verstellmöglichkeiten, kann das Rutengestell immer optimal ausgerichtet werden. Wenn man es öfters als High Pod verwenden möchte, sollte man sich zusätzlich noch die Butt Cups zulegen. So bleiben die Ruten an ihrem platz und sind besser zu Händeln. Bei diesem Anschaffungspreis, kann man auch nicht wirklich viel falsch machen. Es herrscht ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Mittlerweile gibt es viel passendes Zubehör zu kaufen. Mit ein paar Handgriffen, kann man sich das Pod nach seinen Wünschen gestallten und Auffrischen. Ich persönlich habe mir zusätzlich die gebogenen Buzzer Bars und die Klemmhalter von Solar gegönnt. Zusätzlich noch die Quick Release Adapter und Snag Bars von Prologic.

Bent Buzzer Bars und BissanzeigerDas einzige was ich zu bemängeln habe sind die Schrauben der Schnellverschlüsse. Nach dem fünften oder sechsten mal aufbauen, fingen sie an zu rosten. Mittlerweile habe ich sie durch Edelstahl schrauben ersetzt. Wem es dennoch zu teuer ist, kann sich auch die abgespecktere Version (Quick Pod) kaufen.

Fachzeitschriften!

Sehr beliebt und immer wieder mal werden von renommierten Angel Fachzeitschriften diverse Tackle und Rod Pod Tests durchgeführt. Hierzu habe ich euch mal ein Video von Blinker TV zum anschauen zur Verfügung gestellt. Getestet wir hier das Suxxes Ruck Zuck Rod Pod K7. Viel Spaß beim anschauen.